SCHULUNG

Die Sprache ist der Schlüssel

 

Gute Kenntnisse der deutschen Sprache sind eine unabdingbare Voraussetzung zur gelungenen Integration in beruflicher und privater Hinsicht. Krankenpfleger aus dem Ausland, die als Fachkräfte in Deutschland arbeiten möchten, müssen Deutschkenntnisse mindestens auf dem Niveau B2 (nach dem Europäischen Referenzrahmen für Sprachen) nachweisen.

Daher kooperieren wir eng mit Sprachschulen im Herkunftsland der Pflegekräfte, so z.B. mit mehreren Sprachschulen auf den Philippinen.

Nur allgemeinsprachliche Kenntnisse reichen für den beruflichen Alltag nicht, es müssen auch fachsprachliche Kenntnisse gelehrt werden. Wir fokussieren dabei auf den Sprachschatz, der in der Arbeitspraxis wirklich zur Anwendung kommt. Wir arbeiten mit entsprechenden Materialien, unter anderem von TELC, da wir auch die Prüfungen TELC B1 /-B2 für Pflege abnehmen. Ein Schwerpunkt bei der Unterrichtskonzeption liegt neben der mündlichen Kommunikationsfähigkeit auch auf dem Bereich „Dokumentation in der Pflege“. Wir bieten hier Spezialschulungen an.

Da für Fachkräfte aus Drittstaaten (Nicht-EU-Staaten) die Teilnahme an einer Kenntnisprüfung häufig eine Möglichkeit zur Anerkennung ihrer ausländischen Abschlüsse ist, haben wir in Berlin einen Kurs zur Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung konzipiert.

Bei der Wahl unserer Dozenten achten wir auf fachliche Qualifikation und Berufserfahrung. Regelmäßige Qualitätskontrollen, Teilnehmerfeedback und Hospitationen sind bei uns integraler Bestandteil des Unterrichts.

 

 


Wir beraten Sie als Arbeitgeber gerne
bei der Wahl einer passenden
(und bezuschussten) Schulung für Ihre Mitarbeiter

 

Unsere Angebotspalette umfasst

  • Organisation von Sprachkursen in den Herkunftsländern der Fachkräfte oder in Deutschland je nach Bedarf allgemeinsprachlich oder berufsspezifisch (TELC B1 /-B2 für Pflege)
    .
  • TELC-Prüfungen auf allen Sprachniveaus in Deutschland und den Philippinen
    .
  • Vorbereitungskurse auf die Kenntnisprüfung
    .
  • Schulungen für bestehende Mitarbeiter „Was kommt auf uns zu?“ „Wie gehen wir mit sprachlichen und fachlichen Unterschieden um?“
    .
  • Betriebliche Schulungen für ausländische Mitarbeiter (Dienstanweisungen, Unternehmensleitbild, Hygieneplan usw.)
    .
  • Schulungen für Integrationspaten „Was sind meine Aufgaben?“

Wichtige Informationen zu unserem Kurs zur Vorbereitung auf die Kenntnisstandprüfung

Viele Ausbildungen aus den sogenannten Drittländern, sind nicht mit dem EU-Standard vergleichbar. Oft werden von den zuständigen Ämtern der verschiedenen Bundesländer Defizite festgestellt, die entweder durch die erfolgreiche Absolvierung einer Kenntnisstandprüfung oder durch einen Anpassungslehrgang ausgeglichen werden. Die Kenntnisstandprüfung, eine mündliche und praktische, fachliche Prüfung, ist mit der Prüfung zu vergleichen, die auch deutsche Gesundheits- und Krankenpfleger absolvieren müssen.

Fördermöglichkeiten: Die Sprachkurse und Vorbereitungskurse auf die Kenntnisprüfung oder Anpassungslehrgänge in Deutschland inkl. Prüfungskosten können möglicherweise bezuschusst werden, z.B. durch Bildungsgutscheine oder Zuschussprogramme wie WeGebAU oder durch Weiterbildungsförderprogramme in einzelnen Bundesländern. In Brandenburg betragen die Zuschüsse derzeit bis zu 70%, in Niedersachsen bis zu 50% (Stand Januar 2017, ohne Gewähr).

 

Wir freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam individuelle und nachhaltige Lösungen für ein drängendes Problem zu finden!